Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Fantastisches Spendenergebnis des Jahres 2023

Kulturstiftung Gotha ist größte bürgerschaftliche Förderinstitution Gothas

 

Das war ein Jahr! 2023 kann die Kulturstiftung Gotha ein Spendenergebnis von insgesamt 103.440,50 € an Spenden eingegangen. Das ist ein fantastisches Ergebnis. Das Ergebnis liegt damit deutlich über den durchschnittlichen Spendenergebnissen von ca. 50T€. Die Spendenbereitschaft richtet sich vorrangig nach interessanten, an-sprechenden Projekten, wie zum Beispiel der spektakulären Nachbildung der verschollenen zwei Flügel des einzigartigen Gothaer Tafelaltars.

Es konnten 40 Spenden über 250,- € verbucht werden, davon 11 über 1.000,- € und 9 ab 500,- €. Zweckgebunden hat die Stiftung eine Spende von 50.000,- € erhalten, die einem Projekt zu fließen soll, so hat es das Stifterehepaar festgelegt.
Darauf folgend die höchsten privaten Spenden stammen von einem Gothaer in Höhe von 4.500,- €, gefolgt von einem jährlichen Stifter-Ehepaar mit 2.000,- €, einem Herrn aus Nordrhein-Westfahlen in Höhe von 1.200,- € und einem weiteren einheimischen Ehepaar in Höhe von 1.000,- € im Jahr 2023.

22 Spender überwiesen 200,- € im Jahr 2023, 15 Spender haben 100 – 200,- € und 57 Spender haben 20 – 49,- € für Kunst und Kultur in Gotha gespendet.
Insgesamt hat die Stiftung 243 Bürgerinnen und Bürger, die gespendet haben, ver-zeichnen können. Von 12 Spendern hat die Stiftung leider gar keine Kontaktdaten. Hier sind die Betroffenen gebeten, diese zu melden sofern sie die Zusendung der Spenderzeitschrift und der Einladung zum Stifterwochenende wünschen.

Man sieht, dass es weiterhin in der Mehrzahl dennoch die kleinen Leute sind und bleiben, die spenden und die Arbeit der Stiftung ermöglichen. Hierbei freut sich die Kulturstiftung insbesondere über mehrere Bürger, die einen Dauerauftrag eingerichtet haben und so monatlich spenden. „Auch viele Kleinstbeträge ergeben am Ende eine große Summe“, ruft Vorstandsvorsitzender Knut Kreuch ermunternd auf.

Allerdings sind die Stifterinnen und Stifter meistens im höheren Lebensalter, bei jungen Menschen im Beruf haben wenige Interesse eine Spende abzugeben, das ist kein Gothaer Problem, sondern eine nationale Feststellung. Durch Tod verliert die Stiftung jährlich ca. 10 treue Förderer, die bei Kleinspendern durch neue Mitglieder ergänzt werden konnten. Festzustellen ist, dass keine, der mehr als 100 bürgerschaftlichen Initiativen Gothas so viele Förderer und Spender an sich bindet, wie die Kulturstiftung Gotha. Im Jahr 2023 gab es 23 Neuspender.

Anlässlich des Todes einer langjährigen Spenderin wurde von den Hinterbliebenen im vergangenen Jahr dazu aufgerufen, von Blumen und Zuwendungen abzusehen und an die Kulturstiftung zu spenden. Hierbei sind ca. 1.500,- € eingegangen. Dafür dankt Vorstandsvorsitzender Knut Kreuch ausdrücklich und sehr herzlich.

Die Stiftung kann auf ein stolzes Ergebnis zurückblicken, denn seit ihrer Gründung wurden über 100 Projekte im Bereich Kunst, Kultur, Wissenschaft und Forschung in der Stadt Gotha mit einer Fördersumme von über 1,5 Mio. € nur dank der Hilfe vieler Freunde und Förderer unterstützt.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 01. Februar 2024

Weitere Meldungen

Kulturstiftung Gotha sucht interessante, einmalige Förderprojekte für 2025

Die Kulturstiftung Gotha fördert Kunst, Kultur, Wissenschaft und Forschung in der Stadt Gotha. ...

Spenderzeitschrift „Friedenskuss“ – neue Ausgabe erhältlich

Die aktuelle 34. Ausgabe der Zeitschrift der Kulturstiftung Gotha ist nun erhältlich. Sie ...