gotha.de - :: Projekte :: 2020 :: 2020: Ankauf von zwei Gemälden von Richard Freytag

2020: Ankauf von zwei Gemälden von Richard Freytag

Friedrich Freytag (1782-1860) und seine Frau Auguste geb. Buddeus (1794-1882), Foto: Verein für Stadtgeschichte
Friedrich Freytag (1782-1860) und seine Frau Auguste geb. Buddeus (1794-1882), Foto: Verein für Stadtgeschichte

Freytags wollen nach Hause

Bei Freytag denkt der Eine an den Schriftsteller Gustav Freytag, dem wir "Die Ahnen" und die "Bilder aus der deutschen Vergangenheit" zu verdanken haben, die er in seiner "Guten Schmiede" in Siebleben verfasste. Der Nächste denkt an den Mann namens Freitag, der Robinson Crusoe das Überleben auf seiner einsamen Insel erleichterte.

Wir Gothschen denken bei Freytag auch an einen der "Sieben Weisen Gothas", die neben Ernst Wilhelm Arnoldi ein ganzes Jahrhundert bestimmten - Friedrich Freytag (1782-1860) und seine Frau Auguste geb. Buddeus (1794-1882). Portraitiert wurde das Ehepaar von ihrem Sohn, dem berühmten Landschaftsmaler Richard Freytag (1820-1894), an dessen 200. Geburtstag am 16. Februar 2020 die Bilder heimkehren sollen. Ihre Spende kann den Ankauf ermöglichen.

Höhe der Fördersumme: 2.500 €