gotha.de - :: Projekte :: 2006 - 2008 :: 2008: Ankauf des Nachlasses von Carl August Hess

2008: Ankauf des Nachlasses von Carl August Hess

Nachlass von Carl August Hess
Nachlass von Carl August Hess

Der Gothaer Carl August Heß wurde im Jahre 1832 der erste nach Kommunalrecht gewählte Bürgermeister der Stadt Gotha. Mit einem Festakt im Jahre 2007 hatte Oberbürgermeister Knut Kreuch zu Recht auf diesen vergessenen Gothaer aufmerksam gemacht. Die Galerie der Bürgermeister Gothas im Rathaus führt er seit dieser Zeit an.Nun hat es sich ergeben, dass sich in Georgenthal der Nachlass von Heß fand, den der rührige und sehr verdiente Pädagoge und Historiker Roland Scharff verwahrte. Roland Scharff, der seit einem halben Jahrhundert in der Geschichte Thüringens forscht, hat den Nachlass in einem Stapel wüster Akten, die zur Altstoffsammlung bestimmt waren, entdeckt. Mehr als drei Jahrzehnte bewahrte er die Akten und übergab sie nun an die Stadt Gotha. Mit Hilfe der Gothaer Kulturstiftung konnte der umfangreiche Nachlass für das Gothaer Stadtarchiv erworben werden.


Höhe der Fördersumme: 1.750,00 Euro